AA: Rems-Murr-Kreis: Versuchter Einbruch, Unfälle, Feuerwehreinsatz, Fahrt unter Drogeneinfluss

Rems-Murr-Kreis (ots)

Weinstadt: Versuchter Einbruch

In der Zeit zwischen Freitag, 01.03.2019 und Dienstag, 12.03.2019 versuchten unbekannte Diebe in ein Wohnhaus in der Rechbergstraße einzubrechen. Die Täter gelangten allerdings nicht in die Wohnräume. Der Tatzeitraum kann nicht näher eingegrenzt werden, da die Hebelspuren erst jetzt festgestellt wurden. Zeugen, denen im genannten Zeitraum etwas aufgefallen ist, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Weinstadt unter der Telefonnummer 07151 65061 in Verbindung zu setzen.

Waiblingen: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Zwischen Montag, 17:00 Uhr und Dienstag, 16:00 Uhr wurde ein geparkter Daimler in der Bahnhofstraße durch einen bisher unbekannten Fahrzeuglenker beschädigt. Dieser entfernte sich anschließend vom Unfallort. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Hinweise auf den Verursacher geben können, melden sich bitte beim Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422.

Korb: Geparktes Auto beschädigt

Ein in der Boschstraße abgestellter VW wurde am Montag, zwischen 9 Uhr und 19 Uhr durch einen bislang nicht bekannten Fahrzeuglenker gestreift. Am VW wurde der linke Außenspiegel, vermutlich durch ein vorbeifahrendes Fahrzeug, beschädigt. Der Sachschaden liegt bei ca. 500 Euro. Zeugen des Unfalls wenden sich bitte an das Polizeirevier Waiblingen, Telefon 07151 950422.

Winnenden: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Ein unbekannter Fahrzeuglenker hat am Dienstag zwischen 07:10 Uhr und 20:40 Uhr einen geparkten Suzuki Kizashi beschädigt, welcher in der Ringstraße abgestellt war. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Am Suzuki entstand Sachschaden von rund 1000 Euro. Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Winnenden, Telefon 07195 6940.

Backnang: Feuerwehreinsatz an Schule

Ein eingeschlagener Brandmelder löste am Dienstag, gegen 11:35 Uhr an der Gewerblichen Schule im Heininger Weg einen Feuerwehreinsatz aus. Die rund 2000 Schüler wurden kurzzeitig aus der Schule evakuiert, bis letztlich klar war, dass es sich um einen Fehlalarm handelt. Die Feuerwehr war mit 22 Einsatzkräften vor Ort. Das Polizeirevier Backnang ermittelt nun wegen der missbräuchlichen Verwendung von Notrufen. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher des Einsatzes geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07191 9090 beim Polizeirevier Backnang zu melden.

Backnang: Unfall im Kreisverkehr

Ein 60 Jahre alter Fiat-Fahrer verursachte am Dienstagabend, gegen 19:35 Uhr, einen Verkehrsunfall mit insgesamt rund 9000 Euro Sachschaden. Beim Einfahren in den Kreisverkehr Aspacher Straße / Dresdner Ring missachtete er die Vorfahrt einer im Kreisverkehr befindlichen 65-jährigen Opel-Fahrerin. Der Fiat war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Oppenweiler: Fahrt unter Drogeneinfluss

Während einer Verkehrskontrolle am Mittwoch, gegen 02:45 Uhr in der Hauptstraße bemerkten zwei Beamte des Polizeireviers Backnang bei einem 24-jährigen Autofahrer drogentypische Auffälligkeiten. Der daher durchgeführte Urin-Test bestätigte den Verdacht der Beamten, er verlief auf mehrere Betäubungsmittel positiv. Der junge Mann musste sich daher einer Blutentnahme unterziehen und muss nun mit einer Strafanzeige rechnen. Sein Führerschein wurde zudem beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Menü schließen