AA: Rems-Murr-Kreis: Ansprechen von Kind war unverdächtig, Körperverletzung in Flüchtlingswohnheim

Waiblingen (ots)

Waiblingen-Beinstein: Ansprechen von Kind war unverdächtig

Zu Aufregung unter Eltern und in den sozialen Netzwerken kam es nach einem Ereignis am Donnerstagnachmittag an einer Grundschule in Beinstein. Ein Mann mit einem Fahrrad hatte gegen 12:30 Uhr Grundschüler angesprochen, die sich vor der Sporthalle aufhielten. Nach Schulende hatte sich der Mann erneut mit Schulkindern unterhalten. Dies wurde noch am selben Tag der Polizei gemeldet. Die von der Kriminalpolizei Waiblingen durchgeführten Ermittlungen ergaben, dass der Mann ohne jegliche kriminelle Motivation gehandelt hat und somit keinerlei Gefahr für die Kinder bestand. Der Mann wurde inzwischen identifiziert und zum Umgang mit fremden Kindern sensibilisiert.

Korb: Körperverletzung in Flüchtlingswohnheim

Auf dem Gelände eines Flüchtlingswohnheims in der Brucknerstraße ist es am Donnerstag, gegen 13:00 Uhr zu einer Körperverletzung durch mehrere bislang unbekannte Täter gekommen. Ein 25 Jahre alter Gambier hatte zunächst vier Männer massiv beleidigt, welche sich zu Gast bei einem Bewohner aufhielten. Daraufhin hatten sich diese mit Besenstile und Stöcken bewaffnet und auf den 25-Jährigen eingeschlagen. Die vier Männer waren vor dem Eintreffen der Polizei geflüchtet. Der Gambier wurde vom Rettungsdienst zur Behandlung in das Krankenhaus verbracht. Die Ermittlungen vom Polizeirevier Waiblingen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361 580-108
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de

Menü schließen